CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Luftentfeuchter reinigen

Philips-LuftentfeuchtungsgeraeteWer sich ein Gerät wie einen Luftentfeuchter zulegt, will natürlich, dass dieser möglichst lang funktioniert und nicht schon nach kurzer Zeit den Geist aufgibt. Egal ob Sie Ihren Luftentfeuchter dauerhaft – zum Beispiel in einem Archiv oder einem Museum – oder nur temporär – beispielsweise auf dem Bau oder im Büro – einsetzen, er muss regelmäßig gereinigt werden. Nur so können Sie sichergehen, dass das Gerät auch in Zukunft einwandfrei funktioniert und nicht durch ein anderes ersetzt werden muss.

Wie oft muss der Luftentfeuchter gereinigt werden?

Luftentfeuchter reinigenDiese Frage kann natürlich nicht pauschal beantwortet werden. Wichtig ist, dass Sie überlegen, wie häufig und vor allem wie lang das Gerät im Einsatz ist. Wird der Entfeuchter nur selten genutzt, reicht es, wenn Sie Ihn einmal im Jahr reinigen. Bei längerem oder ständigem Einsatz sollte er hingegen regelmäßig

  • gereinigt,
  • gewartet und
  • gepflegt

werden.

Sehr wichtig ist außerdem, wo der Luftentfeuchter zum Einsatz kommt. Während es in Museen und Archiven in der Regel ausgesprochen sauber ist, fällt in Häusern, die sich noch in der Bauphase befinden, häufig sehr viel Schmutz an, der auch vor dem Entfeuchter keinen Halt macht. Entscheiden Sie daher immer situationsbedingt, wann es wieder Zeit für eine umfassende Reinigung des Gerätes ist.

So reinigen Sie den Luftentfeuchter

Bevor es mit der Reinigung losgehen kann, ist es wichtig, dass Sie den Luftentfeuchter von seiner Stromquelle entfernen. Andernfalls kann es passieren, dass Sie einen Stromschlag erhalten. Diese Vorgehensweise gilt übrigens für alle Geräte, die mithilfe von Strom funktionieren. Reinigen Sie diese nie, während noch „Saft“ drauf ist.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass das Gerät niemals direkt nach der Nutzung gereinigt wird. Lassen Sie den Luftentfeuchter erst abkühlen, bis er die gleiche Temperatur wie der Raum hat. Danach können Sie bedenkenlos mit der Reinigung beginnen:

Tipp Standort
Schwamm oder Tuch
  • Bei extrem starker Verschmutzung hilft es, den groben Dreck mit der rauen Seite von einem Schwamm oder einem Topfkratzer zu entfernen – achten Sie darauf, den Luftentfeuchter dabei nicht zu beschädigen
  • Nehmen Sie ein angefeuchtetes Tuch (nicht nass!) und wischen Sie den Entfeuchter äußerlich ab – entfernen Sie hierbei Staub und Dreckreste
Pinsel oder Zahnstocher
  • Benutzen Sie zur Reinigung von Ritzen und Öffnungen eine Zahnbürste, einen Pinsel oder einen Zahnstocher
Wassertank
  • Entfernen Sie den Wassertank, schütten Sie das Wasser aus und reinigen Sie den Behälter gründlich – wichtig, damit sich keine Keime darin ausbreiten können
  • Lassen Sie den Wassertank gut trocknen, ehe Sie ihn wieder in das Gerät einsetzen
Staubsauger
  • Entfernen Sie den Luftfilter und reinigen Sie ihn vorsichtig mithilfe von einem Staubsauger

Wichtig: Luftentfeuchter sind sensible Geräte, die immer mit Vorsicht und Sorgfalt behandelt werden wollen. Verzichten Sie daher (auch bei extrem starker Verschmutzung) darauf, ihn mit einem Hochdruckreiniger und alkohol- oder lösungsmittelhaltigen Reinigungsmitteln zu säubern. In der Regel reicht es immer, den bereits angesprochenen Lappen und warmes Wasser zu benutzen.

Spezialfall Pumpe

Zahlreiche Luftentfeuchter sind mit einer speziellen Pumpe ausgestattet, die die Feuchtigkeit in den Wassertank befördern. Damit das Gerät möglichst lang funktioniert, ist es wichtig, dass auch die Pumpe regelmäßig gereinigt wird. Das Problem hierbei ist allerdings, dass das Gehäuse vom Luftentfeuchter geöffnet werden muss, um an die empfindliche Pumpe zu gelangen. Wenn Sie kaum oder gar keine Erfahrungen auf diesem Gebiet haben, sollten Sie die Arbeit lieber von einem Profi durchführen lassen. Die Gefahr, dass Sie den Entfeuchter kaputt machen, ist leider zu groß.

Auch Großgeräte, die vorrangig im Industriebereich eingesetzt werden, sollten niemals von unautorisiertem Personal gereinigt und gewartet werden. Auch hier ist der Einsatz von einem Spezialisten unverzichtbar.

Vor- und Nachteile der Reinigung eines Luftentfeuchters

  • längere Haltbarkeit des Geräts
  • es ist seltener ein Neukauf eines Luftentfeuchters notwendig
  • Aufwand

Regelmäßig, gründlich und schonend reinigen

Sie wollen lange Freude an Ihrem Luftentfeuchter haben? Dann reinigen Sie diesen regelmäßig und gründlich. Die Reinigung an sich sollte immer schonend sein und auf Hochdruckreiniger und starke Putzmittel verzichten. Wichtig ist, dass alle Teile – auch der Filter – nach längerer Benutzung des Geräts gereinigt werden. Nur so kann garantiert werden, dass der Entfeuchter auch beim nächsten Einsatz noch einwandfrei funktioniert. Die Pumpe sollte hingegen immer vom Fachmann gereinigt und gewartet werden. Als Laie kann es Ihnen passieren, dass Sie dem Luftentfeuchter mehr Schaden zufügen als ihn zu pflegen. Ansonsten gibt es kaum etwas, was Sie bei der Reinigung von einem Luftentfeuchter falsch machen können.

Neuen Kommentar verfassen